Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Bruno Eyermann

26.02.1888 Leipzig - 30.12.1961 Hanau

Bildhauer, Stempelschneider und Medailleur, Studium in Leipzig an der Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe bei dem Bildhauer und Medailleur Adolf Lehnert, dem Stempelschneider Georg Schiller sowie bei dem Graphiker Tiemann. Seit 1911 war Eyermann selbständig als Bildhauer und Medailleur tätig, von 1919-1923 leitete er die Gravierklasse an der Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig.

Lit.: Vollmer II 64; Forrer VII 285; L. Frede, Auf Sachsen – Thüringen bezügliche Schaumünzen von Bruno Eyermann (1925) [auch BMF 61, 1926, 406-413; BMF 71, 1936, 428-43]; F. Schulze, Medaillen von Bruno Eyermann,Leipziger Monatsschrift 4, 1927/28, 47; L. Frede, Bruno Eyermann als Stempelschneider und Plastiker, Deutsche Graveur- und Stempel–Zeitung 55, 1930, 6-11; L. Frede, Gegossene Medaillen und Plaketten von Bruno Eyermann, BMF 72, 1937, 556-562; Ausstellung Bruno Eyermann und Max Schnabel. Leipzig, Museum der Bildenden Künste 1958; Bruno Eyermann. Medaillen und Plaketten. Ausst. Braunschweig, Städtisches Museum 1960.

Lit.: M. Heidemann, Medaillenkunst in Deutschland von 1895 bis 1914. Die Kunstmedaille in Deutschland 8 (1998) 494.

GND: http://d-nb.info/gnd/14060684X

VIAF: http://viaf.org/viaf/107283679

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Eyermann

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.