Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Prof. Richard Guhr

30.09.1873 Schwerin - 27.10.1956 Höckendorf bei Dresden

Maler, Bildhauer und Kunstgewerbler, Entwurfszeichner für Glasmalerei, Lehrer an der Kunstgewerbeschule in Dresden 1905-1934, als Maler 1903 Mitglied der „Neuen Gruppe Berlin“. 1904 war er mit der dekorativen Ausgestaltung der deutschen Abteilung auf der Weltausstellung in St. Louis befasst, 1906 schuf er für den Vorraum des sächsischen Hauses auf der III. Kunstgewerbeausstellung in Dresden ein dekoratives Wandgemälde.

Lit.: Thieme - Becker XV 263; Vollmer II 333.

Lit.: M. Heidemann, Medaillenkunst in Deutschland von 1895 bis 1914. Die Kunstmedaille in Deutschland 8 (1998) 498.

GND: http://d-nb.info/gnd/126453489

VIAF: http://viaf.org/viaf/72385587

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Guhr

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.