Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Max Haseroth

geb. 1856 Altenburg

Hofgraveur des Herzogs von Sachsen-Altenburg, 1870-1874 lernte Haseroth das Gravierhandwerk bei seinem Vater in Altenburg, später das Schneiden von Gemmen und Intaglios bei Rudolf Otto in Berlin, 1878-1884 hielt sich Haseroth in Paris auf, Besuch der École Levasseur, anschließend ließ er sich in Berlin nieder, wo er die „Werkstätten für Edelstein- und Metallgravierung, Medaillen, Ziselieren und Emaillieren“ betrieb.

Lit.: Thieme - Becker XVI 104; Forrer II 438; VII 423.

Lit.: M. Heidemann, Medaillenkunst in Deutschland von 1895 bis 1914. Die Kunstmedaille in Deutschland 8 (1998) 498.

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.