Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Stefan Todorov

geb. 1963 Sofia (Bulgarien)

'Stefan Todorov lebt seit 1976 in Deutschland. Er studierte von 1983 bis 1985 an der Leipziger Universität Kulturwissenschaften, absolvierte anschließend eine Goldschmiedelehre und schloss ein Studium der Schmuckgestaltung und Kleinplastik an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design in Halle bei Renate Heintze, Dorothea Prühl und Volker Knauf an. 1993 ließ sich Todorov in Halle als freischaffender Künstler in einer gemeinsamen Werkstatt mit der Schmuckgestalterin Kirsten Garzareck nieder. 1997 wurde der Künstler als Lehrkraft an die Staatliche Berufsbildende Schule nach Arnstadt berufen und unterrichtet in der Gesellen- und Meisterausbildung für Goldschmiede in den Fächern Technologie, Werkstoffkunde und angewandte Fachkunde. Zusätzlich lehrt er an der Fachoberschule für Gestaltung in Arnstadt im Fach Darstellung und gibt Praxisunterricht im Berufsgrundbildungsjahr für Goldschmiede. Der international erfolgreiche Schmuckgestalter nahm im Jahr 2001 mit zwei Entwürfen an dem Medaillenwettbewerb zum 500-jährigen Jubiläum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg teil und wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Im Jahr 2003 erhielt er den Grassipreis des Leipziger Museums für Angewandte Kunst.'

Lit.: U. Dräger (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 296.

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.