Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Gertrud Angelika Wetzel

06.05.1934 Häfnerhaslach/Württemberg - 05.08. 2011 Stuttgart

Bildhauerin und Medailleurin
1954 bis 1955 Studium der Bildhauerei an der Accademia di Belle Arti in Carrara. 1955 bis 1958 Fortsetzung des Studiums an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart bei H. Peters und Ch. Schellenberger und an der Hochschule für Bildende Künste Berlin bei Bernhard Heiliger. 1958 bis 1961 wiederum an der Akademie in Stuttgart bei H. Wildemann und P. O. Heim. Seit 1961 freischaffend als Bildhauerin und Medailleurin in Stuttgart tätig. 1983/84 Leitung der Grundklasse für Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
Beteiligung an internationalen Medaillenausstellungen der FIDEM seit Den Haag 1963
Lit. (Auswahl): G. A. Wetzel, Skulpturen und Zeichnungen 1954-1986, Stuttgart (1986); Aufbruch-Durchbruch (1990) 84-87; Medaillenkünstlerinnen in Deutschland (1990) 136-137; G. A. Wetzel, Medaille und Großplastik der letzten Jahrzehnte im Werk einiger Künstler, Die Kunstmedaille in Deutschland 2 (1994) 29-34; Die Kunstmedaille in Deutschland 10 (1999) 216-218; Die Kunstmedaille in Deutschland 14 (2000) 345; Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 307-309; I. S. Weber, G. Angelika Wetzel. Hilde-Broër-Preisträgerin 2008. Zum Verhältnis von Medaille und Plastik im Schaffen der Bildhauerin, Die Kunstmedaille in Deutschland 26 (2008) 72-89.

'Angelika Wetzel studierte von 1954-1961 Bildhauerei bei Emilio Greco an der Accademia di Belle Arti di Carrara, bei Bernhard Heiliger an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Stuttgart. Seit 1959 ist die Künstlerin freischaffend als Bildhauerin in Stuttgart tätig. In den Jahren 1983 und 1984 übte sie eine bildhauerische Lehrtätigkeit an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart aus. G. Angelika Wetzel wurde im Jahr 2000 mit dem Maria-Ensle-Preis der Kunststiftung Baden-Württemberg und im Jahr 2003 mit dem Erich-Heckel-Preis des Baden-Württembergischen Künstlerbundes ausgezeichnet.'

Lit.: U. Dräger (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 306.

GND: http://d-nb.info/gnd/119419319

VIAF: http://viaf.org/viaf/282429538

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Gertrud_Angelika_Wetzel

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.