Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Adolf Brütt

10.05.1855 Husum - 06.11.1939 Bad Berka

Bildhauer, Sohn des Malers Barthold Friedrich B., Steinmetzlehre bei A. Müllenhoff in Kiel, Studium bei Fritz Schaper und Leopold Rau 1875-1878, Gründung einer Schule für bildende Künste in Berlin 1891, die Akademie Fehr, 1893 Gründungsmitglied der Münchener Sezession, in deren erster Ausstellung er seine Bronzefigur „Schwerttänzerin“ 1891/93 (verschollen) präsentierte, 1905 erfolgte seine Berufung an die Weimarer Handwerkskunstschule. Zuvor war er mit zahlreichen Arbeiten im Bereich Bau- und Denkmalplastik, u. a. für die Siegesallee in Berlin, befasst, 1910 Rückkehr nach Berlin.

Lit.: Thieme - Becker V 109; Vollmer I 332; Saur XIV 498; C. Steckner, Der Bildhauer Adolf Brütt (1978).

Lit.: M. Heidemann, Medaillenkunst in Deutschland von 1895 bis 1914. Die Kunstmedaille in Deutschland (1998) 492.

GND: http://d-nb.info/gnd/118515993

Links:
Wikipedia-Eintrag

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.