Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Bärbel Dieckmann

geb. 1961 Bielefeld

'Bärbel Dieckmann studierte Visuelle Kommunikation und Bildhauerei im Fachbereich Design bei Richard Heß an der Fachhochschule Bielefeld. Von 1991 bis 1994 war sie als
Lehrerin für Steinmetze und Steinbildhauer an der Meisterschule in Kaiserslautern tätig. Im Jahr 1993 wurde sie in den Künstlerverband der Darmstädter Sezession aufgenommen. 1994 erhielt sie den Gustav-Weidanz-Preis für Plastik der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle zuerkannt. Bärbel Dieckmann sieht
sich selbst in der Tradition der figürlichen Berliner Bildhauerei von Wilhelm Gerstel bis hin zu Waldemar Grzimek.'

Lit.: U. Dräger (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 138.

GND: http://d-nb.info/gnd/119253461

VIAF: http://viaf.org/viaf/18027522

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Bärbel_Dieckmann_(Künstlerin)

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.