Künstler

A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Heide Dobberkau

geb. 23.01.1929 Celle

Bildhauerin und Medailleurin, tätig in Bergisch-Gladbach/Refrath.

1947-1953 Studium an der Werkkunstschule Hannover in der Bildhauerklasse bei Prof. Hermann Scheuernstuhl sowie an der Landeskunstschule Hamburg bei Prof. Edwin Scharff. Seit 1953 in Köln selbständig als Bildhauerin und Medailleurin tätig. Seit 1964 Atelierhaus in Bergisch-Gladbach/Refrath. Zentrales Motiv ihrer Kleinplastiken und Medaillen ist das Tier. Studienreisen nach Griechenland, dort Zweitwohnsitz und Atelier auf dem Peleponnes.
2006 Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst.
Beteiligung an internationalen Medaillenausstellungen der FIDEM von Prag 1969 bis London 1992

Lit. (Auswahl): Medaillenkünstlerinnen in Deutschland (1990) 43-44; M. Heidemann, Ein Besuch bei der Bildhauerin und Medailleurin Heide Dobberkau, Die Kunstmedaille in Deutschland 10 (1999) 17-26; A. Nieuwendam, The Reliefs of Heide Dobberkau, The Medal 36 (2000) 68-74; Das Kabinett 7 (2002) 33-35, 63, 67; W. Wissing, Laudatio für Heide Dobberkau. Zur Preisverleihung am 1. September 2006 in Solingen, Die Kunstmedaille in Deutschland 23 (2007) 61-63); Die Kunstmedaille in Deutschland 24 (2007) 293-298; G. Steguweit, Seelenverwandtschaft. Tierdarstellungen im Schaffen von Heide Dobberkau, Die Kunstmedaille in Deutschland 26 (2008) 36-49.

GND: http://d-nb.info/gnd/122721888

Links:
Liste der Medaillen

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.