[Heldentod]


Drucken
Medailleur/in
Karl Perl

Vorderseite
nackter Athlet vor Eisernem Kreuz mit Lorbeerkranz; dramatische Gestik, seine linke Hand an den Kopf geführt und der Körper nach hinten fallend; in seiner Rechten ein hinterrücks in die Erde geschlagenes Schwert; unten rechts signiert: KARL PERL 1915.

Datierung
1915

Material
Bronze
Durchmesser
65.69 mm

Bemerkung
Der Mythos des Heldentodes wurde während des Ersten Weltkrieges durch Gedenkmedaillen, -Karten und Grabstätten zu Propagandazwecken bewusst gepflegt und aufrechterhalten.



Nachricht senden


CAPTCHA Image
Neue Aufgabe laden
Bitte lösen sie die math. Aufgabe
in der linken Grafik
Ergebnis:
© 2011 - 2024 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.