[Ich hatt einen Kameraden]

Klicken Sie bitte auf das Foto, um die Ansicht zu wechseln.


Drucken
Medailleur/in
Guido Goetz

Vorderseite
Bildnis Kaiser Franz Joseph I. und Kaiser Wilhelm II. nebeneinander im Profil nach links; seitlich rechts signiert: K. GOETZ.
Rückseite
ICH HATT EINEN KAMERADEN EINEN BESSERN FIND´ST DU NIT. Zwei uniformierte Soldaten bei Kriegsbeginn mit kleinen Blumensträußen geschmückt laufen nebeneinander nach rechts und singen gemeinsam das Lied "Der gute Kamerad" von Ludwig Uhland aus dem Jahr 1809.

Datierung
1914

Material
Durchmesser
45.02 mm

Literatur
G. W. Kienast, „The Medals of Karl Goetz“. Artus, Cleveland, Ohio, 1967. (S. 63 Nr. 135
S. 141 Abb. 135)
AoD 7513.7155.135

Bemerkung
Ludwig Uhland, Liedtext 1809:

Ich hatt’ einen Kameraden,
Einen bessern findst du nit.
Die Trommel schlug zum Streite,
Er ging an meiner Seite
In gleichem Schritt und Tritt.

Eine Kugel kam geflogen,
Gilt’s mir oder gilt es dir?
Ihn hat es weggerissen,
Er liegt mir vor den Füßen,
Als wär’s ein Stück von mir.

Will mir die Hand noch reichen,
Derweil ich eben lad.
Kann dir die Hand nicht geben,
Bleib du im ew’gen Leben
Mein guter Kamerad!

Bis heute wird das Lied im Trauerzeremoniell der deutschen Bundeswehr gespielt und ist ein musikalischer Bestandteil des Begräbnisses mit militärischen Ehren.



Nachricht senden


CAPTCHA Image
Neue Aufgabe laden
Bitte lösen sie die math. Aufgabe
in der linken Grafik
Ergebnis:
© 2011 - 2024 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.