Preise und Ehrungen

5. April 2015

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2015

Der seit dem Jahre 2005 gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst und der Kulturgemeinschaft Kressbronn/Bodensee verliehene renommierte Preis für Medaillenkunst wurde am 20. März 2015 zum neunten Male vergeben. Geehrt wurde damit der Bildhauer und Medailleur Prof. em. Eberhard Linke für seinen herausragenden Anteil an der zeitgenössischen Medaillenkunst in Deutschland.
Weiterlesen …

21. Juni 2013

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2013

In Vorgriff auf den Bericht zur diesjährigen Preisverleihung an Bernd Göbel und Hubetus von Pilgrim.
Weiterlesen …

10. September 2011

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2011

Verleihung des Hilde-Broer-Preises für Medaillenkunst 2011 an Anna Franziska Schwarzbach.
Weiterlesen …

25. Mai 2011

Deutscher Medailleurpreis Johann Veit Döll

Mit dem Namen des Suhler Medailleurs und Steinschneiders Johann Veit Döll (1750-1835) ist seit 2006 ein Preis verbunden, den die Stadt Suhl und die DGMK im Zweijahresrhythmus gemeinsam vergeben. Vorläufer war in den Jahren 2002 und 2004 ein Suhler Graveurpreis.

Ausführlich zum Medailleurpreis siehe die Webseite im Internet: Deutscher Medailleurpreis "Johann Veit Doell"

Literatur:
Deutscher Medailleurpreis 2006 "Johann Veit Döll". Hrsg. Stadt Suhl und Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst.

Johann Veit Döll. Medailleur und Edelsteinschneider in Suhl. Gedenkschrift zum 175. Todestag. Hrsg. Stadt Suhl, Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst, Verein Suhler Münzfreunde. Suhl 2010.

Bisherige Preisträger:
2006: Peter G. Güttler und Ralf Exner, beide Dresden; Förderpreis Maya Graber, Halle
2008: Hubertus von Pilgrim, Pullach; Förderpreis Anna Scheibner und Georg Mann, Halle
2010: Arthur K. Grupp, Tiefenbronn; Förderpreis Nathalie Tekampe, Dresden
Weiterlesen …

15. Juni 2009

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2009

Verleihung des Hilde-Broër-Preises 2009 an Peter Götz Güttler für sein Medaillenschaffen in Verbindung mit der Ausstellungseröffnung im Stadtarchiv Dresden aus Anlass des 70. Geburtstages des Künstlers.
Druckfassung:
Numismatisches Nachrichtenblatt, 58. Jg., Juli 2009, S. 268-272.
Weiterlesen …

21. Juni 2008

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2008

Verleihung des Hilde-Broër-Preises 2008 an die Stuttgarter Bildhauerin und Medailleurin G. Angelika Wetzel für ihr künstlerisches Medaillenschaffen
Weiterlesen …

20. Oktober 2007

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2007

Verleihung des Hilde-Broër-Preises an Wilfried Fitzenreiter für sein Medaillenschaffen auf der Jahrestagung der DGMK am 20. Oktober 2007 im Bode-Museum Berlin
Weiterlesen …

1. September 2006

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2006

Verleihung des Hilde-Broër-Preises an Heide Dobberkau für ihr Medaillenschaffen anlässlich der Jahrestagung 2006 der DGMK am 1. September 2006 in Solingen.
Weiterlesen …

5. November 2005

Hilde-Broër-Preis für Medaillenkunst 2005

Der Preis wird seit 2005 gemeinsam von der DGMK und der Kulturgemeinschaft Kressbronn/Bodensee für ein umfangreiches und künstlerisch bedeutsames Werk auf dem Gebiet der Medaillenkunst vergeben. Der Name des Preises ist verbunden mit der Bildhauerin und Medailleurin Hilde Broër (1904-1987). Als Meisterschülerin von Ludwig Gies (1887-1966) an den Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst flüchtete sie 1943 nach Bombenangriffen auf Berlin und Zerstörung ihres Ateliers an den Bodensee und wählte Kressbronn zu ihrer neuen Heimat.

Abb.: Hilde Broër, Menschen und Engel, 1968; Vorderseite der Medaille zum Hilde-Broër-Preis.

Das umfangreiche künstlerische Werk von Hilde Broër ist 2004 publiziert:
Wolfgang Steguweit: Hilde Broër. Leben und Werk. Berlin 2004: Gebr. Mann Verlag (3-7861-2490-6).

Bisherige Preisträger:
2005: Hans Karl Burgeff (1928-2005), Köln, Weibern/Eifel
2006: Heide Doberkau (geb. 1929), Bergisch-Gladbach/Refrath
2007: Wilfried Fitzenreiter (1932-2008), Berlin
2008: G. Angelika Wetzel (geb. 1934), Stuttgart
2009: Peter G. Güttler (geb. 1939), Dresden

Den Preisträgerband 2005-2008 als PDF (11 MB) siehe unter Publikationen.
Weiterlesen …

© 2011 - 2017 Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V.